1894

Zur Geschichte des Essener Bachchores, Chor an der Erlöserkirche
1896
1899

1900

1904
1906
1907

1910

1917
1918
1919

1920

1921
1929

1930

1934
1935
1936/1937
1939 bis 1943

1940

1945
1946
1947

1950

1951
1954
1956
1957
1958
1959

1960

1961
1963
1964
1965
1967
1968
1969

1970

1970
1972
1973
1974
1975
1976
1978
1979

1980

1980
1981
1984

1990

1990
1992
1994
1995
1997
1999

2000

2000
2001
2006

2010

2010
2011
2013

Stephan Peller (seit 1995)
Nach seinem Kirchenmusikstudium und Kapellmeister-Examen an den Hochschulen in Essen und Utrecht (Niederlande) wurde Stephan Peller 1995 Kantor an der Erlöserkirche und Leiter des Essener Bachchores.
Umfangreiche kammermusikalische Tätigkeiten und Verpflichtungen als Dirigent, Juror, Dozent und Repetitor (u.a. Theater in Bern, Gelsenkirchen, Freiburg) ermöglichen ihm den Aufbau eines umfassenden künstlerischen und pädagogischen Horizontes.
Seit 2003/2004 ist Stephan Peller Leiter des Polizeichores Essen und führt als Chordirektor den Philharmonischen Chor Bochum (...).
Werner Lechte (1992-1995)
1944 in Recklinghausen geboren, 1963-1974 Studium der Kirchenmusik in Essen und Düsseldorf (A-Examen), 1975-1977 Gesangsstudium (Bass) in Hamburg, 1963-1977 Kantor in Essen-Rüttenscheid, Bottrop, Recklinghausen, 1977-1985 Leiter des Städtischen Chores, Recklinghausen, seit 1979 Kantor an St. Maximilian, Düsseldorf, seit 1989 Dozent für Gesang und Dirigat an der Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf, zwischen 1992 und 1995 kommissarischer Leiter des Essener Bachchores, Auftritte als Solist im In- und Ausland.
 
Hans-Joachim Meyer-Pohrt (1978-1992)
1950 in Würzburg geboren, 1966-1974 Studium der Kirchenmusik, Musikpädagogik und Musikwissenschaft in Bayreuth, Heidelberg und Erlangen (A-Examen). 1974 Kantor an der Reformations-Gedächtnis-Kirche und Bezirkskantor des Kirchenkreises Nürnberg-Nord. Seit 1978 Kantor der Erlöserkirche Essen. Gründung des "ensemble pro musica antiqua essen" sowie eines Motettenchores aus Mitgliedern des Bachchores. Zahlreiche Aufführungen mit dem Jugend- und Kinderchor. Komponist zahlreicher Liedsätze und Motetten. Gottesdienste mit Kantaten von Joh.Seb.Bach sowie in unterschiedlichen Besetzungen in der Reihe "Kirchenmusik im Gottesdienst". Konzerte im In- und Ausland sowie Rundfunk-, Fernseh-, und Schallplattenaufnahmen. Landesobmann der Kirchenmusiker im Rheinland. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge. Seit 1999 staatlich anerkannter Logopäde in eigener Praxis in Essen. (www.meyer-pohrt.de)
Gerhard Herwig (1951-1978)
1912 in Nikolai (Oberschlesien) geboren, Studium der Kirchenmusik in Breslau (A-Examen), Universitätsmusiklehrer in Erlangen, hauptamtlicher Kantor in Berlin, 1948 Stadtkantor in Rothenburg ob der Tauber, 1951-1978 Leiter des Essener Bachchores, 1958 zum Kirchenmusikdirektor ernannt, 1978 in den Ruhestand versetzt. Danach über viele Jahre Orgelkonzerte im In- und Ausland.
Otto Helm (1945-1951)
1884 in Mettmann geboren, 1914 Studienrat am Realgymnasium Bredeney, Stipendiat der Stadt Essen für Musikstudien, 1927 zum Kirchenmusikdirektor ernannt, 1916 -1945 Leiter des aus Männer- und Knabenstimmen gebildeten Pauluschores, 1945 zum neuen Leiter des Bachvereins bestellt, der den Pauluschor integriert. 1951 in den Ruhestand versetzt, 1956 verstorben in Bonn.
Edith Schormann (1939-1943)
Leiterin des Bachvereins bis Ende 1943. Wechselte nach der Beschädigung der Erlöserkirche nach Koblenz. Erste Musikdirektorin im Rheinland.
Walther Grau (bis Juli 1939)
1939 zum Wehrdienst einberufen. Nach Rückkehr aus Krieg und Gefangenschaft Religionslehrer an Essener Berufsschulen und Kantor an der Johanneskirche in Essen-Bergerhausen.
Paul Wenderoth (1935-1938)
1939 Einberufung zum Wehrdienst, 1944 in Frankreich gefallen.
Gustav Beckmann (1894-1935)
1865 in Essen geboren, Gesangslehrer am Realgymnasium in Essen, 1894-1935 Leiter des Evangelischen Kirchenchores Essen-Altstadt, 1906 zum Königlichen Musikdirektor ernannt, Herausgeber mehrerer Chorliederbücher für Schulen.
Gustav Beckmann (1894-1935)
1865 in Essen geboren, Gesangslehrer am Realgymnasium in Essen, 1894-1935 Leiter des Evangelischen Kirchenchores Essen-Altstadt, 1906 zum Königlichen Musikdirektor ernannt, Herausgeber mehrerer Chorliederbücher für Schulen.
Paul Wenderoth (1935-1938)
1939 Einberufung zum Wehrdienst, 1944 in Frankreich gefallen.
Walther Grau (bis Juli 1939)
1939 zum Wehrdienst einberufen. Nach Rückkehr aus Krieg und Gefangenschaft Religionslehrer an Essener Berufsschulen und Kantor an der Johanneskirche in Essen-Bergerhausen.
Edith Schormann (1939-1943)
Leiterin des Bachvereins bis Ende 1943. Wechselte nach der Beschädigung der Erlöserkirche nach Koblenz. Erste Musikdirektorin im Rheinland.
Otto Helm (1945-1951)
1884 in Mettmann geboren, 1914 Studienrat am Realgymnasium Bredeney, Stipendiat der Stadt Essen für Musikstudien, 1927 zum Kirchenmusikdirektor ernannt, 1916 -1945 Leiter des aus Männer- und Knabenstimmen gebildeten Pauluschores, 1945 zum neuen Leiter des Bachvereins bestellt, der den Pauluschor integriert. 1951 in den Ruhestand versetzt, 1956 verstorben in Bonn.
Gerhard Herwig (1951-1978)
1912 in Nikolai (Oberschlesien) geboren, Studium der Kirchenmusik in Breslau (A-Examen), Universitätsmusiklehrer in Erlangen, hauptamtlicher Kantor in Berlin, 1948 Stadtkantor in Rothenburg ob der Tauber, 1951-1978 Leiter des Essener Bachchores, 1958 zum Kirchenmusikdirektor ernannt, 1978 in den Ruhestand versetzt. Danach über viele Jahre Orgelkonzerte im In- und Ausland.
Hans-Joachim Meyer-Pohrt (1978-1992)
1950 in Würzburg geboren, 1966-1974 Studium der Kirchenmusik, Musikpädagogik und Musikwissenschaft in Bayreuth, Heidelberg und Erlangen (A-Examen). 1974 Kantor an der Reformations-Gedächtnis-Kirche und Bezirkskantor des Kirchenkreises Nürnberg-Nord. Seit 1978 Kantor der Erlöserkirche Essen. Gründung des "ensemble pro musica antiqua essen" sowie eines Motettenchores aus Mitgliedern des Bachchores. Zahlreiche Aufführungen mit dem Jugend- und Kinderchor. Komponist zahlreicher Liedsätze und Motetten. Gottesdienste mit Kantaten von Joh.Seb.Bach sowie in unterschiedlichen Besetzungen in der Reihe "Kirchenmusik im Gottesdienst". Konzerte im In- und Ausland sowie Rundfunk-, Fernseh-, und Schallplattenaufnahmen. Landesobmann der Kirchenmusiker im Rheinland. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge. Seit 1999 staatlich anerkannter Logopäde in eigener Praxis in Essen. (www.meyer-pohrt.de)
Werner Lechte (1992-1995)
1944 in Recklinghausen geboren, 1963-1974 Studium der Kirchenmusik in Essen und Düsseldorf (A-Examen), 1975-1977 Gesangsstudium (Bass) in Hamburg, 1963-1977 Kantor in Essen-Rüttenscheid, Bottrop, Recklinghausen, 1977-1985 Leiter des Städtischen Chores, Recklinghausen, seit 1979 Kantor an St. Maximilian, Düsseldorf, seit 1989 Dozent für Gesang und Dirigat an der Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf, zwischen 1992 und 1995 kommissarischer Leiter des Essener Bachchores, Auftritte als Solist im In- und Ausland.
 
Stephan Peller (seit 1995)
Nach seinem Kirchenmusikstudium und Kapellmeister-Examen an den Hochschulen in Essen und Utrecht (Niederlande) wurde Stephan Peller 1995 Kantor an der Erlöserkirche und Leiter des Essener Bachchores.
Umfangreiche kammermusikalische Tätigkeiten und Verpflichtungen als Dirigent, Juror, Dozent und Repetitor (u.a. Theater in Bern, Gelsenkirchen, Freiburg) ermöglichen ihm den Aufbau eines umfassenden künstlerischen und pädagogischen Horizontes.
Seit 2003/2004 ist Stephan Peller Leiter des Polizeichores Essen und führt als Chordirektor den Philharmonischen Chor Bochum (...).
nach oben